Elisabeth

Elisabeth (geb. 02.03.1981) prägt von klein auf eine tiefe Liebe und Verbundenheit zur Natur und den Tieren, sowie eine aufgeschlossene, kommunikationsfreudige Art. Mit ihrer Arbeit geht sie dem nach, was sie begeistert und wirkt damit oft ansteckend auf andere. Elisabeth interessiert sich sehr für alle Themen rund ums Lernen, Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung. Neuen Herausforderungen und Themen widmet sie sich mit viel Energie. Besonders wichtig ist ihr die Qualität ihrer Arbeit. Dafür bildet sie sich beständig fort, nimmt selbst Supervision in Anspruch und befindet sich im regelmäßigen, reflexiven Austausch mit Kolleginnen und Kollegen. In ihrer Freizeit verbringt sie am liebsten Zeit mit ihrer Familie, zu der ihr Mann, ihre Tochter und ihre Hündin gehören. Ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen, sowie Yoga lassen sie zur Ruhe kommen. Reisen, Lesen, Fotografieren und Gespräche mit guten Freunden füllen weitere freie Stunden und Tage.

Beruflicher Werdegang

Freiwilliges Soziales Jahr in der Kinder- und Jugendhilfe

2000-2001

Sozialpädagogikstudium an der Fachhochschule in Frankfurt

2001-2006

Anerkennungsjahr bei Umweltlernen in Frankfurt e.V.

2006-2007

Freiberufliche Tätigkeit

Seit 2007

Schulsozialpädagogin an einer Hauptschule

2007-2008

Bildungsreferentin für das Freiwillige Soziale Jahr

2008-2012

Weiterbildung zur Umweltpädagogin im Naturschutzhaus Weilbacher Kiesgruben

2008

Weiterbildung zur Fachkraft für Tiergestützte Pädagogik am Institut für Soziales Lernen mit Tieren

2010-2011

Lehrbeauftragte an einer Fachschule für Erzieherinnen und Erzieher

2013-2015

Masterstudium “Beratung in der Arbeitswelt -Coaching, Supervision und Organisationsentwicklung” an der Frankfurt University

2014-2018

Referentin im Fachdienst Kinder-Jugend-Schule beim Landesverband des ASB Hessen e.V.

2015-2017

Elternzeit

2017 - 2019

Fortbildungsreferentin zum Thema “Schutz vor Gewalt in Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen” beim Landesverband des ASB Hessen e.V.

Seit 2019